Die Hautärzte

Dr. med. Dipl.-Psych. Adelheid von Uslar

»  1977- 1983 Studierte Frau Dr. von Uslar an der Ruhr-Universität Bochum Humanmedizin.
» 18.10.83 mit Staatsexamen mit Note 1,0 und erlangte damit am
»  20.12.83 die Approbation. Parallel studierte sie, ebenfalls an der Ruhr-Universität Bochum, von
»  1977-1984 Psychologie auf Diplom, welches sie am
»  02.04.84 mit Note „sehr gut“ erlangte. Am
»  28.11.89 folgte die Promotion im Fach Medizin. Ihre Doktorarbeit schrieb sie über das „Werner-Syndrom“. Während ihrer Studienzeit von
»  1977- 1984 war sie Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Von
»  01.01.87 – 30.04.89 war sie Assistenzärztin an der Klinik für Dermatologie und Allergologie in Davos in der Schweiz. Danach war sie von
»  01.05.89 – 30.04.91 Assistenzärztin in der Dermatologischen Klinik am Biederstein des Klinikums Rechts der Isar der Technische Universität München unter Prof. Dr. Dr. Siegfried Borelli, wonach sie am
»  22.07.92 den Abschluss ihrer Facharztausbildung zur Dermatologin machte. Während ihrer klinischen Tätigkeit publizierte Frau Dr. von Uslar Fachartikel in verschiedenen Fachzeitschriften und hielt Vorträge auf internationalen Kongressen. Außerdem ging sie einer Lehrtätigkeit für Medizinstudenten nach. Am
»  01.09.92 erlangten sie die Zusatzbezeichnung Allergologie und am
»  12.07.95 die Zusatzbezeichnung Umweltmedizin. Seit
»  01.11.93 ist sie Niedergelassene Hautärztin in der Gemeinschaftspraxis Dres. von Uslar, die sie mit ihrem Mann gegründet hat. Seit dem
»  22.07.2008 ist die Gemeinschaftspraxis Dres. von Uslar um die Zweigstelle in Pegnitz erweitert.

Dr. med. Detlef von Uslar

»  Oktober 1977- Oktober 1983 Studierte Herr Dr. von Uslar Humanmedizin an der Ruhr-Universität Bochum, was er am
»  21.10.83 mit Staatsexamen abschloss. Er erlangte daher im
»  November 1983 die Approbation. Parallel zu seinem Medizinstudium studierte er Psychologie, ebenfalls an der Ruhr-Universität Bochum. Neben seinen Studien ging er von
» 1978-1980 einer Lehrtätigkeit in Biomathematik an der Ruhr-Universität Bochum nach. Von
»  Juli 1984 – Dezember 1985 war er Assistenzarzt an der Dermatologischen Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum unter Prof. H. Fabry, danach unter Prof. Shultz-Ehrenburg und Prof P. Altmeyer. Von
»  Januar 1986 an war er Assistenzarzt in der Klinik für Dermatologie und Allergologie in Davos in der Schweiz unter Prof. Dr. Dr. Siegfried Borelli. Dort beendete er im
»  Dezember 1988 seine Ausbildung mit Erlangen des Facharztes für Dermatologie. Gleichzeitig
erlangte er die Zusatzbezeichnung Allergologie und die Zusatzbezeichnung Phlebologie. Danach war er ab
»  Dezember 1988 Oberarzt in der Klinik für Dermatologie und Allergologie in Davos und von
»  Juni 1989 – Mai 1990 Leitender Oberarzt der Abteilung Kinderdermatologie (Albula) in Davos. Während seiner klinischen Tätigkeit publizierte Herr Dr. von Uslar zahlreiche Artikel in Fachzeitschriften und hielt regelmäßig Vorträge auf internationalen Kongressen, wie in London, Wien und Meran. Außerdem ging er eine Lehrtätigkeit für Medizinstudenten nach. Seit
»  April 1991 ist er Niedergelassener Dermatologe in der Gemeinschaftspraxis Dres. von Uslar in Bayreuth, die er mit seiner Frau gegründet hat. Von
»  1993 - 2001 war er Obmann der oberfränkischen Dermatologen.